Die Aktion Mensch fördert Hilfe für Flüchtlinge und Asylsuchende

Die wachsende Anzahl von Flüchtlingen und Asylsuchenden in Deutschland, stellt auch die Behindertenverbände, wie die Lebenshilfe, vor besondere Herausforderungen. Die Lebenshilfe kann mit dazu beitragen, dass Flüchtlinge und Asylsuchende, die in Deutschland ankommen und leben, am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Hilfsprojekte werden über die verschiedenen Förderbereiche der Aktion Mensch gefördert, so zum Beispiel:

  • Ehrenamtliches Engagement fördern
    insbesondere über die Förderprogramme Projektförderung und Förderaktion
  • Unterstützung von Menschen mit Trauma-Erfahrung
    insbesondere über die Förderprogramme Starthilfe und Projektförderung
  • Unterstützung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen
    insbesondere über die Förderprogramme Starthilfe und Projekte der Kinder- und Jugendhilfe, sowie Förderaktion

Informationen zu den Förderprogrammen der Aktion Mensch, erhalten Sie auf der Homepage der Aktion Mensch www.aktion-mensch.de > Förderprogramm > „Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten“

Für weitere Informationen verweisen wir gerne auf den Online-Wegweiser für Menschen mit geistiger Behinderung auf der Homepage www.familienratgeber.de, der unter dem Schwerpunktthema „Selbstbestimmtes Leben“ unter anderem das Thema „Flüchtlinge und Behinderung“ aufgreift.

Aktion Mensch

Das Analyse- und Beratungshaus Phineo hat einen umfangreichen Ratgeber für das engagement für die Arbeit mit Flüchtlingen herausgegeben: Vom Willkommen zum Ankommen
Die Organisation Pro Asyl hat ebenfalls ein kleines Heft herausgegeben. "Herzlich Willkommen Wie man sich für Flüchtlinge engagieren kann" kostenlos dort bestellbar.

 
 

Einrichtungssuche

Suchen Sie hier die nächstgelegene Einrichtung in NRW. zur Suche

Karte NRW
 
 
facebook
    
YouTube
    
Twitter
    
 
 

© 2017 Lebenshilfe Nordrhein Westfalen e.V. - 50354 Hürth, Abtstraße 21, E-Mail: info@lebenshilfe-nrw.de