Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel

Ideen- und Beschwerden

Haben Sie eine gute Idee, die Sie gerne mit uns umsetzten möchten?

Oder sind sie manchmal unzufrieden mit unseren Leistungen?

Menschen mit geistiger Behinderung, Angehörigen, Ehrenamtlichen und MitarbeiterInnen gibt unser Verbesserungs-Management die Möglichkeit Ideen einzubringen, Vorschläge zu machen oder Kritik zu äußern.

1. Theorie:

Ein Verbesserungs-Management kann nur dann funktionieren, wenn möglichst viele über das System Bescheid wissen. Informieren Sie deshalb Ihre Kollegen, Bekannten oder Mitbewohner über diese Möglichkeit.

Machen Sie sich bewusst, dass wir nicht auf der Suche nach „Schuldigen“ sind, sondern zum Wohle aller Verbesserungen vornehmen möchten.

Versuchen Sie Ideen und Beschwerden herauszuhören, auch wenn sie nicht direkt als solche formuliert worden sind.

Sollte sich jemand mit einer Beschwerde an Sie wenden, seien Sie im Umgang damit diskret. So wie Sie es sich sicher auch bei sich selbst wünschen würden.

Halten Sie den Ablauf des Verbesserungs-Managements ein bzw. fordern Sie die Einhaltung.

2. Umsetzung:
2.1. Ich habe eine Idee oder Beschwerde

Alle Menschen mit geistiger Behinderung, Angehörige, Mitarbeiter oder Ehrenamtliche haben die Möglichkeit, Ideen oder Beschwerden zu formulieren.

Hierfür liegen in allen Einrichtungen der Lebenshilfe NRW „Ideen- und Beschwerdebögen“ aus. Diese können entweder direkt ausgefüllt und bei einer/m MitarbeiterIn des Vertrauens abgeben oder bei Bedarf auch von dieser/m bearbeitet werden.

Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit der Beschwerde über das Telefon, per Post oder per E-Mail. MitarbeiterInnen dokumentieren in diesen Fällen die Beschwerde direkt vor Ort in den „Ideen- und Beschwerdebögen“.

Gerne können Sie Ihre Idee oder Beschwerde auch beim Ideen- und Beschwerde-Beauftragten äußern.

2.2. Was passiert dann?

Wurde Ihre Idee oder Beschwerde aufgenommen, liegt es in der Verantwortung des entsprechenden Mitarbeiters - wenn möglich - ein zeitnahes Ergebnis herbeizuführen.

Sprechen Sie ihn ruhig immer wieder darauf an.

Nach Umsetzung des Ergebnisses muss der entsprechende Mitarbeiter Sie über die Lösung informieren und das Ergebnis im „Ideen- und Beschwerdebogen“ festhalten.

2.3. War es das?

Damit auch andere Einrichtungen der Lebenshilfe NRW von Ihrer Idee oder Beschwerde profitieren können, werden alle „Ideen- und Beschwerdebögen“ an den Beschwerde-Beauftragten der Lebenshilfe NRW weitergeleitet und dokumentiert.

Der Landesgeschäftsführung wird vierteljährlich ein Bericht vorgelegt, in dem alle Ideen- und Beschwerden und entsprechende Umsetzungen und Lösungen vorgestellt werden.

Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Lassen Sie uns Ihre Ideen, Änderungswünsche oder Beschwerden wissen, nur so können wir besser werden!

 

Einrichtungssuche

Suchen Sie hier die nächstgelegene Einrichtung in NRW. zur Suche

Karte NRW
 
 
facebook
    
YouTube
    
Twitter
    

Kontakt für Ihre
Idee oder Beschwerde

Tel.: 0 22 33 / 93 245 - 638
beschwerde@lebenshilfe-nrw.de

 
 

Ideen- und Beschwerdebogen

Hier finden Sie unseren Ideen- und Beschwerdebogen auch zum einfachen Download. Diesen können Sie dann vertraulich senden an:

Lebenshilfe NRW
Ideen- und Beschwerdebeauftragter
Abtstr. 21, 50354 Hürth

Ihre Idee- oder Beschwerde wird diskret behandelt.

 
 
 
 

© 2015 Lebenshilfe Nordrhein Westfalen e.V. - 50354 Hürth, Abtstraße 21, E-Mail: info@lebenshilfe-nrw.de